Beyond Apps – Mobile Enterprise Strategies

Vortrag zur Communication World 2013 in München

Auch wenn das Thema „Enterprise Mobility“ in vielen Unternehmen angekommen ist, so ist die Umsetzung einer Mobility Lösung weiterhin voller Herausforderungen. Nur die wenigsten Unternehmen haben bereits eine eigene mobile Strategie, viele sind noch mit den ersten Prototypen beschäftigt und beginnen erst langsam, die wahren Potentiale einer mobilisierten Unternehmensinfrastruktur zu erfassen.

Beyond AppsDabei wird in vielen Unternehmen ein falscher Schwerpunkt bei der Umsetzung und Planung von mobilen Lösungen gewählt. Nicht die App selber bzw. die Entwicklung dieser App bereitet den meisten Unternehmen die größten Schwierigkeiten, sondern die Integration und das Management dieser App in die unternehmenseigene Anwendungslandschaft. Wie werden verschiedene heterogene Anwendungen mobil angebunden? Wie kann ich die bestehende Security-Infrastrukur verwenden? Wie verwalte ich meine Geräte und Applikationen? Wie nutze ich Push-Benachrichtigungen? Wie synchronisiere ich Daten von Offline-Apps? Diese Punkte müssen im Rahmen der mobilen Strategie geklärt werden.

Für die Entwicklung mobiler Applikationen gibt es bereits eine Vielzahl an Tools, Frameworks und Plattformen. Letztere werden unter Anderem durch Gartner’s Magic Quadrant für „Mobile Application Development Platforms“ halbjährlich bewertet. Die aufgeführten Plattformen decken aber oftmals nur ansatzweise die Anforderungen an eine ganzheitliche Mobility Platform ab. Selten werden alle erforderlichen Aspekte von Enterprise Mobility berücksichtigt. Allerdings ist ein eindeutiger Trend in diese Richtung am Markt zu erkennen, große Anbieter wie Kony, IBM oder SAP erweitern ihr Produktportfolio um eine ganzheitliche Mobility Platform. Die Wahrnehmung in den Unternehmen für die Notwendigkeit dieser Produkte und die enormen Vorteile, die sie mit sich bringen, ist jedoch noch nicht sehr stark ausgeprägt.

Beyond Apps

Für Unternehmen bedeutet dies, dass in jedem Fall eine mobile Strategie am Anfang einer jeden Mobilisierung stehen sollte. Darin werden die Anforderungen des Unternehmens an die mobilen Lösungen definiert, auf deren Grundlage dann etwa eine geeignete Mobility Plattform gewählt werden kann. Erst dann können die Herausforderungen bei der Entwicklung mobiler Lösungen entsprechend abgedeckt werden.

Den Vortrag zur Communication World 2013 können Sie hier online einsehen.

Ein Gedanke zu „Beyond Apps – Mobile Enterprise Strategies

  1. Pingback: So long 2013 – looking back at this year’s blog highlights | Thinking Mobile Blog

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *