Enterprise Mobility 2013 – Ein Rück- und Ausblick

Enterprise Mobility 2013

Die Integration von mobilen Lösungen ist für viele Unternehmen eine Herausforderung. Auf Grund des vielfältigen Angebotes ist es weiterhin sehr schwer, richtige Lösungen und Partner für die Integration von mobilen Lösungen und Strategien zu finden. Wie haben Unternehmen 2013 in mobile Lösungen investiert und was wird sich diesbezüglich im kommenden Jahr ändern?

Entwicklungsstand von Enterprise Mobility

Enterprise Mobility Exchange veröffentlichte einen Bericht über die Entwicklung von Enterprise Mobility in Unternehmen im Jahr 2013 sowie einen Ausblick auf die Trends für 2014. Der Bericht stützt sich auf Befragungen von Personen, die in der Mobility Branche arbeiten sowie auf führende Unternehmen und Anbieter im Bereich Enterprise Mobility.

Der Entwicklungsstand von Enterprise Mobility in Unternehmen ist sehr unterschiedlich. Fast ein Drittel der Befragten befindet sich derzeit noch in Pilotprojekten, 20 % der Unternehmen sind immer noch auf der Suche nach geeigneten Lösungen. Die Befragung zeigt, dass insgesamt knapp 45 % der Unternehmen Enterprise Mobility bereits implementiert haben. Eines wird aber deutlich: für die meisten Unternehmen spielt das Thema Enterprise Mobility eine große Rolle, auch wenn bisher noch keine Lösung implementiert wurde.[1]

Investitionen in mobile Lösungen

In welche mobilen Lösungen haben Unternehmen in den letzten 12-18 Monaten investiert? Die größten Investitionen sind bei mobilen Applikationen zu beobachten, rund 44 % der Unternehmen investierten hier im vergangenen Jahr. Darauf folgt mit 40 % die Unterstützung von Bring-Your-Own-Device (BYOD). Dagegen wird nur mit rund 20 % in Mobile Security investiert. Nach Meinung der Mobility-Spezialisten liegt die Priorität der Investments mit 64 % verstärkt auf Mobile Security sowie zu 52 % in MDM-Systeme. 80 % der befragten Analysten sehen in Cloud-Computing die größten Investitionen.[1]

Gründe für Investitionen in Enterprise Mobility

70 % der befragten Unternehmen geben als Hauptgrund für Investitionen die Steigerung der Produktivität an. Auch Mobility-Spezialisten und Analysten sehen dies als Hauptmotiv. Im Gegensatz zur Meinung der Mobility-Spezialisten und Analysten steht die Kostenreduzierung nicht im Vordergrund der Unternehmen – dies haben lediglich 32 % der Unternehmen als Grund für die Investition in mobile Lösungen genannt. Im Vordergrund stehen dagegen neben der Produktivitätssteigerung die Verbesserung des Kundenservices und die Erhöhung der Effizienz.[1]

Ausblick auf 2014

Für 2014 sieht der Bericht ein weiteres Fortschreiten der Verbreitung von mobilen Lösungen in Unternehmen. Viele Unternehmen realisieren erst langsam die Vorteile und Chancen von mobilen Lösungen.[1]

Eric Klein, Senior Mobile Analyst von VDC Research zum Thema Mobility in Unternehmen: „People have said they thought 2013 would be the breakout year for mobility, but it really still hasn’t happened.“[3] Nach wirtschaftlichen schweren Zeiten in den letzten Jahren werden Unternehmen erst langsam das IT-Budget wieder erhöhen und für Enterprise Mobility nutzen.[3]

Weitere Trends für 2014:

  • Security
    Das Thema Sicherheit wird in Zukunft eine größerer Rollen spielen. Da Mitarbeiter über verschiedene mobile Endgeräte Zugriff auf sensible Firmendaten haben, müssen einheitliche Regeln und Richtlinien in Unternehmen implementiert werden. Aufgrund der steigenden Fragmentierung in Bezug auf Geräte und Betriebssysteme müssen plattformübergreifende Sicherheitsmaßnahmen implementiert werden.[2]
  • Mobile App Development
    Die Entwicklung mobiler Anwendungen wird weiter zunehmen. Dabei wird insbesondere die User Experience vor dem Hintergrund der Consumerization immer wichtiger. Denn nicht nur für Endverbraucher muss eine Applikation ein ansprechendes Design und Funktionalität aufweisen, sondern auch für Mitarbeiter, die interne Applikationen verwenden.[2]
  • BYOD
    Der Trend zu Bring-Your-Own-Device (BYOD) in Unternehmen wird weiter zunehmen. Laut einer Analyse von Gartner wollen rund 40 % der befragten CIOs bis 2016 ihren Mitarbeitern keine mobilen Endgeräte mehr zur Verfügung stellen.[2] In Zukunft sollen dazu die privaten Geräte der Mitarbeiter genutzt werden.[4]
  • Cloud-Lösungen
    Das Thema Cloud wird in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen. Die Steigerung der Cloud-Aktivitäten bietet Unternehmen die Möglichkeit, die Entwicklung und den Einsatz von neuen Technologien zu optimieren und gleichzeitig kosteneffizient zu investieren.[5]

Quellen:

[1] Enterprise Mobility Exchange: The Global State of Enterprise Mobility

[2] InformationWeek: 6 trends that will impact enterprise mobility strategies in 2014

[3] SearchConsumerization: What’s to come for enterprise mobility in 2014? IT experts weigh in

[4] CMSWire: What You Need to Know about Enterprise Mobility for 2014

[5] Enterprise AppsTech: Report reveals the 7 biggest trends in enterprise mobility for 2014

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *